Was ist eine hCG-Diät?

hCG (humanes, also menschliches Choriongonadoptrin) ist ein Hormon, welches Frauen in der Schwangerschaft bilden, um den Fötus optimal mit Nährstoffen zu versorgen. Genau diese Fähigkeit des Hormons hat sich Dr. Simeons zunutze gemacht, als er die hCG-Diät entwickelt hat. Bei dieser Diät wird eine niedrige Dosis des Hormons täglich gespritzt. Parallel wird nur eine sehr niedrige Kalorienzufuhr von nur 500 Kcal pro Tag erlaubt. Um den Körper jedoch nicht zu stark zu strapazieren, wird gleichzeitig für eine gute Versorgung mit Mikronährstoffen gesorgt. Unterdiesen Bedingungengreift der Körper zur Energieversorgung auf seine Fettdepots zurück, ohne die Muskelmasse anzugreifen.

Die hCG-Diät ist ein geeigentes Mittel, um dem Körper einen neuen Setpunkt für das Körpergewicht zu vermitteln. Oft stoppt die Gewichtsabnahmme bei anderen Diäten an einem Punkt. Diesen Punkt langfristig zu unterschreiten fällt dann schwer. Mit der hCG-Diät kann man diesen Punkt nach unten verschieben. Neben der hormonunterstützten hCG Diät bieten wir auch eine Variante mit speziellen Nahrunsgergänzungsmitteln an, die oral eingenommen werden können (also keine Injektionen). Diese Substanzen stimuleiren ähnlich wie das hCG spezielle Stoffwechselwege. Diese Variante ist für Personen geeignet, die auch die schwach konzentrierten hCG-Injektionen vermeiden wollen. Es handelt sich jedoch nicht um homöopathische Stoffe.

Zuletzt aktualisiert am 2016-01-19 von Jens Pohl.

Zurück

Telefonische Beratung:

Falls Sie noch Fragen haben, können Sie uns auch telefonisch erreichen unter:

Tel. Dr. Adriana Radler-Pohl:
07251 / 93 791-12

Tel. Dr. Jens Pohl:
07251 / 93 791-61

Fax: 07251 / 93 791-98

info@hygeanum.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Weiterlesen …