Was sind chronische Schmerzen?

Der Begriff Chronisches Schmerzsyndrom bzw. chronische Schmerzkrankheit beschreibt einen Schmerz, welcher seine eigentliche Funktion als Warn- und Leithinweis verliert und einen selbständigen Krankheitswert erhält. Problematisch bei dieser Begriffsdefinition ist jedoch der nicht erwiesene Verlust der Warn- und Hinweisfunktion bei länger dauernden Schmerzen im Falle von Fehlbelastungen des Bewegungs- und Stützapparates, welche mit einer Prävalenz von 33 % den größten Anteil aller Schmerzsyndrome ausmachen.

Im alltäglichen Sprachgebrauch wird verkürzt von chronischen Schmerzen gesprochen.

Unter Berücksichtigung der zeitlichen Dimension ist davon auszugehen, dass ein chronisches Schmerzsyndrom entsteht, wenn Schmerzen länger als sechs Monate (heute eher: länger als 3 bis 6 Monate) bestehen. Alternativ wird chronischer Schmerz gelegentlich ohne konkreten Zeitrahmen definiert als Schmerz, der über die zu erwartende Zeitdauer zur Heilung anhält.

(Quelle: wikipedia - direkter Link für mehr Informationen)

Zuletzt aktualisiert am 2016-01-06 von Jens Pohl.

Zurück

Telefonische Beratung:

Falls Sie noch Fragen haben, können Sie uns auch telefonisch erreichen unter:

Tel. Dr. Adriana Radler-Pohl:
07251 / 93 791-12

Tel. Dr. Jens Pohl:
07251 / 93 791-61

Fax: 07251 / 93 791-98

info@hygeanum.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Weiterlesen …